Lust auf...

Fünf Fragen

who are you

Bildquelle

Ich hatte heute Lust auf einen etwas anderen Beitrag. Vielleicht fühlt sich ja jemand inspiriert, diese Fragen auch zu beantworten (gerne in den Kommentaren) oder auch andere Fragen zu stellen.

Was ist im Moment das Beste an deinem Leben?

Ich bin sehr froh, dass ich meine Therapie begonnen habe. Es hat mir geholfen, freier zu werden und mich selbst besser wahrzunehmen. Ich arbeite daran, vieles loszulassen. Und ich bin unbeschwerter. Die wichtigste Lektion ist wahrscheinlich, dass es okay ist. Es ist okay, seinen eigenen Weg zu gehen, sich auf sein Gefühl zu verlassen. Ich darf den Moment genießen, ihm vertrauen und ich darf ändern, was nicht gut ist.

Was würdest du gerne deinem Vater sagen?

Papa, du bist ein toller Typ! Ich liebe dich und ich bin froh, deine Tochter zu sein. Du hast in deinem Leben viel erlebt und viel geschafft, auf das du stolz sein kannst und wofür ich dich bewundere. Du hast alles getan, damit wir als Familie ein schönes Leben führen können und du hast mir immer gezeigt, dass du mich liebst und hinter mir stehst. Du hast mit mir gespielt und gelacht, manchmal auch geschimpft. Du hast immer an mich geglaubt. Ich könnte mir keinen besseren Vater wünschen und dafür bin ich dir dankbar.

Was ist dein „simplest pleasure“?

Heute war ich schaukeln. Auf einem Spielplatz mitten in einem Wohngebiet. Zunächst saß ich dort nur auf einer Bank, um die Sonne zu genießen, aber dann habe ich die Schaukeln gesehen. Ich wollte unbedingt schaukeln, aber mein erster Gedanke war, dass mich jemand sieht und mich für bescheuert hält. Dann kam aber gleich der zweite Gedanke, und der war „Na und?“. Und dann habe ich geschaukelt und es war ganz wunderbar. Ich habe das schon immer geliebt.

Ein weiterer „simple pleasure“ ist draußen zu sein an einem sonnigen Tag. Das macht einfach glücklich.

Lehrer oder Schüler?

Definitiv Schüler. Ich habe noch sehr viel zu lernen. Manches lerne ich sicher nie. Vielleicht bin ich irgendwann eine Oma mit weißen Haaren in einem Schaukelstuhl, die den Enkeln etwas beibringen kann. Über das Leben. Aber sicher können mir auch dann noch die Kinder etwas beibringen, so wie man von jedem Menschen, aus jeder Begegnung lernen kann.

Wenn du für einen Tag eine Superkraft haben könntest, was wäre es?

Ich würde gerne fliegen können, oder Beamen. Dann würde ich viele verschiedene Orte auf der ganzen Welt besuchen. Also besser beamen, das ginge dann schneller.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s