Lebensfreude

12 Tage Advent – der achte Tag

Herzlich willkommen!

Heute mal ein kürzerer Eintrag, denn zum heutigen Thema habe ich bereits hier etwas geschrieben und möchte mich nicht zu sehr wiederholen. Ich finde aber, dass es ein wichtiges Thema ist und so wollte ich es in meinen kleinen Adventskalender einbeziehen.

Dankbarkeit.

Wir leben in einer Zeit und einer Gesellschaft, in der uns alles zur Verfügung steht. Wenn wir genug Geld und Zeit haben, können wir alles bekommen, jederzeit, an jedem Ort. Wir sind übervoll von Möglichkeiten, Angeboten, Dingen, die wir kaufen können, Orten, an die wir reisen können, Menschen, die wir treffen können. Und wir wollen es. Wir wollen mehr, wir wollen schnell mehr und viel mehr. Wir wollen alles jetzt, was wir haben, ist nie genug, es gibt immer jemanden, der mehr hat, etwas Besseres hat und wir wollen nicht dahinter zurück bleiben.

Wir neigen bei all diesem Wollen dazu, das zu vergessen, das wir bereits haben. Die heutige Übung besteht deshalb darin, dich für das, was du hast, zu bedanken. Für die Menschen, die dich begleiten, für die Erlebnisse, die du machen darfst und duftest. Für alles, was du besitzt oder benutzt. Bedanke dich für dein Essen, das dich heute nähren wird. Und auch für die Ärgernisse, die du vielleicht hast. Denn auch sie bringen dich weiter auf deinem Weg.

Ich mache seit einigen Tagen ein Projekt auf Twitter, das auch mit Dankbarkeit zu tun hat. Es heißt #365grateful, und hier findest du meinen Post dazu. Ich freue mich, wenn du mitmachen und deine Gedanken zur täglichen Dankbarkeit mit mir teilen möchtest.

hard times

Bildquelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s