Allgemein · Lebensfreude

12 Tage Advent – Tag 9

Willkommen zum neunten Tag und im Wochenende 🙂

om shanti

Bildquelle

Die Adventszeit ist auch die Zeit der Lieder. Es gibt so viel schöne Weihnachtsmusik, die ich sehr liebe und die mich immer sofort in Weihnachtsstimmung bringt.

Heute möchte ich aber eine andere Art von Musik in den Fokus stellen. Ich würde dich gerne zum Singen einladen, und zwar zum Mantren singen.

Ein Mantra ist eine Formel, bestehend aus einer oder mehreren Silben, Wörtern oder einem ganzen Satz. Ursprünglich kommen Mantren im Buddhismus und Hinduismus vor, wo sie bei der Meditation eingesetzt werden. Auch im Yoga werden sie verwendet. Mantren entfalten ihre Kraft durch Wiederholung. Auch beim Singen wird also immer dasselbe wiederholt. Du kannst singen, so lange du möchtest, aber versuche anfangs, mindestens zwei bis drei Minuten lang zu singen. Wenn du dich mit dem Singen noch nicht wohl fühlst, dann kannst du dein Mantra anfangs auch sprechen oder einfach denken. Das Singen bringt die positiven Einflüsse der Mantren aber besonders gut zur Geltung. Spüre die Wirkung, die der Gesang auf die hat. Macht er dir Freude?

Du kannst dir ein klassisches Sanskrit Mantra aussuchen, ich mag zum Beispiel sehr gerne das Lokah Samastah Sukhino Bhavantu (Mögen alle Wesen Glück und Harmonie erfahren). Oder du kannst dir selbst einen Satz aussuchen. Vielleicht möchtest du versuchen eine deiner Affirmationen zu singen? Es gibt eine Vielzahl von Mantren, aus denen du dir eines auswählen kannst. Vielleicht kommt auch dein eigenes Mantra zu dir.

Der Sinn der Sache ist, dass die Botschaft der Worte sich durch die Wiederholung einprägen kann, durch das Singen erhält die Botschaft eine tiefere Dimension, denn Gesang erreicht uns auf einer anderen Ebene, als das gesprochene Wort. Es spielt keine Rolle, ob du eine besonders schöne Singstimme hast, ob dein Mantra sich reimt, ob dir eins einfällt oder nicht. Versuch einfach mal, Spaß damit zu haben. Lass alle Ideen über „Können“ los und sing einfach vor dich hin, so wie du es wahrscheinlich als Kind getan hast. Es ist ein Spiel, lass dein inneres Kind teilhaben.

Ich habe zwei Aufnahmen von mir gemacht, wie ich meine beiden Mantren singe, die bisher zu mir gekommen sind. Da ich die Aufnahmen mit meinem Handy gemacht habe, ist die Tonqualität nicht die Beste, aber ich wollte sie dir trotzdem zeigen, als Inspiration. Wenn dir eins der Mantren zusagt,

dann probiere es selbst aus. Vielleicht schickst du mir eine Aufnahme zurück 😉 Wenn du keinen Gefallen am Mantren Singen hast oder dich zu unwohl dabei fühlst, dann lass dich heute in anderer Weise von Musik berühren. Hör deine Lieblingsmusik, ein Stück, dass du lange nicht gehört hast und das Erinnerungen weckt, oder entdecke neue Musik, die etwas in die anspricht.

Lass uns einen Tag voller Musik und Gesang haben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s