Leben · Lebensfreude

Start over

Warum kommt uns ein neues Jahr immer so vor wie ein vollkommener Neubeginn? Als seien wir unbeschriebene Blätter, bereit für eine ganz neue Geschichte. So als ob in dieser einen Nacht alles gelöscht würde, das wir im „alten“ Jahr getan haben. Alles Schlechte getilgt, alle falschen Entscheidungen bedeutungslos.

image

Bildquelle

Diese eine Nacht des Winters hat nicht die Macht, alles Vergangene ungeschehen zu machen. Alle Erfahrungen, die wir innerhalb eines Jahres gemacht haben, dürfen wir auch nach Silvester behalten. Wir nehmen sie mit ins neue Jahr, oder wir lassen sie los. Diese Chance haben wir zwar an jedem Tag und zu jeder Zeit, aber besonders zum Jahreswechsel können wir reflektieren und neu bewerten.

Wir können uns überlegen, was wir behalten und was wir aufgeben möchten. Wir können Muster und Gewohnheiten hinterfragen und Platz schaffen für Neues, für Wünsche und Träume.

In dieser Hinsicht hat die Silvesternacht eben doch etwas magisches. Wir verabschieden uns mit Pauken und Trompeten vom alten Jahr und lassen für kurze Zeit neue Wünsche einziehen. Es ist eine Nacht der Hoffnung und des Vertrauens. Vielleicht gelingt es uns, diese beiden etwas länger festzuhalten als nur für eine Nacht.

Auf einen hoffnungsvollen Start ins neue Jahr! ☆★☆

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s