Leben · Lebensfreude

Move it!

Hallo und willkommen zurück! Hast du letzte Woche schon etwas ausgemistet?

Heute soll es um den zweiten Teil des Monatsthemas gehen und das ist Bewegung.

movementBildquelle

Ich meine damit nicht in erster Linie Sport oder körperliche Ertüchtigung (obwohl ich darauf auch gleich noch eingehen werde). Vielmehr geht es hier um die Bewegung im Leben. Nach dem Ausmisten ist nun wieder Platz für Neues, in den Schränken, im Kopf, im Herzen, in der Freizeitgestaltung, wo auch immer.

Es ist wichtig, hin und wieder zu hinterfragen, ob das was wir tun, uns noch zufrieden stellt. Ob wir noch den richtigen Job haben, die richtigen Hobbies, die richtigen Freunde. Wenn wir dann ausgemistet haben, uns von Dingen getrennt, die nur noch Staub fangen, oder alte Beschäftigungen aufgegeben haben, die uns nicht mehr erfüllen, dann ist Platz für etwas anderes. Es kann wieder Bewegung ins Leben kommen.

Es braucht nicht immer die großen Veränderungen im Leben. Klar, die gehören auch dazu. Aber auch die kleinen Dinge machen einen großen Unterschied. Überleg dir, womit du deine Zeit verbringst. Bist du damit zufrieden? Erfüllt es dich? Würdest du etwas gerne mehr oder weniger tun? Es ist erlaubt 🙂 Vielleicht machst du seit Jahren den selben Sport, gehst in den selben Chor, triffst dich immer dienstags mit den selben Menschen zum Essen. Überlege dir, ob es dir noch so gut gefällt, dass du damit weiter machen möchtest und wenn nicht, dann mach dich auf die Suche. Es kann so spannend sein, sich nach etwas Neuem umzusehen. Gibt es etwas, das du schon lange einmal ausprobieren wolltest? Dann tu es einfach. Sicher hast du einige Ideen, was dir Spaß machen könnte. Du musst dich nur trauen, etwas Neues zu versuchen.

Wenn du etwas gefunden hast, das du gerne tun würdest, dann lass dich nicht einschüchtern! Manchmal bekommen wir kalte Füße, obwohl wir uns etwas wirklich wünschen. Denk einfach daran, dass du nichts zu verlieren hast. Wenn du doch keinen Spaß an deiner neuen Aktivität findest, dann kannst du auch wieder aufhören. Mach dich auch nicht von Anderen abhängig. Viele Menschen trauen sich nicht, etwas alleine zu machen. Natürlich kannst du jemanden fragen, ob er Lust hat, den Kochkurs oder das neue Tanzstudio mit dir zusammen auszuprobieren. Wenn du aber niemanden findest, lass dich nicht aufhalten. Vielleicht gibt es in deinem Umfeld im Moment niemanden, der das Interesse mit dir teilt. Aber du wirst neuen Leute kennen lernen, die dein Interesse teilen (denn sonst wären sie nicht dort). Vielleicht ergibt sich sogar eine neue Freundschaft, wer weiß.

Natürlich ist auch körperliche Bewegung ein Punkt, der nicht zu vernachlässigen ist. Neben den vielen Vorteilen, die Bewegung hat, wirkt sie sich auch positiv auf die psychische Verfassung aus. Ein Spaziergang an der frischen Luft kann sehr schön sein, du hast Zeit zum Nachdenken, bekommst den Kopf wieder frei, und kannst die Schönheit der Natur genießen. Aber vielleicht hast du auch sportliche Ziele, die du im Jahr 2015 erreichen möchtest? Ich habe mich im letzten Sommer in einem Fitnessstudio gleich um die Ecke von meiner Wohnung angemeldet und gehe dort zwei- bis dreimal die Woche zum Sport. Es macht mir Spaß, dort meine Übungen durchzuführen und ich fühle mich hinterher immer gut und frisch und fröhlich. Ich habe jedoch bemerkt, dass ich mich keinen sportlichen Herausforderungen stelle. Ich trainiere auf einem Level, das für mich mit keinen allzu großen Anstrengungen und so gut wie gar keinem Muskelkater verbunden ist. Ich fordere mich nicht. Das liegt wahrscheinlich vor allem an der Bequemlichkeit und daran, dass ich alleine dafür verantwortlich bin, wie hart mein Training ausfällt. Ich habe mir also in Bezug auf Bewegung vorgenommen, mein Training fordernder zu gestalten, mehr an meine Grenzen zu gehen, und so größere Fortschritte zu machen. Ich möchte einfach sehen, was ich erreiche kann, wie ich meine körperliche Fitness verbessern kann und wo meine Grenzen liegen. Ich bin sehr gespannt, ob ich es durchhalten werde und welche Erfahrungen ich dabei mache.

Wie sieht es bei dir aus? Welche Art von neuer Bewegung möchtest du in dein Leben bringen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s