Momentaufnahmen

Überraschung

„Kannst du nachher vorbeikommen fragst du? „Ich muss einkaufen und hab kein Auto“.

Eigentlich bin ich krank. Aber ich weiß, dass du allein in deinem kalten Zimmer in dem leeren Haus sitzt und dass du wirklich kein Auto hast und ohne Auto kommst du nicht weg. Also fahre ich. Es ist ein kalter, trüber Tag. Ich komme an dem Haus an, in dem du wohnst und wie immer ist es eiskalt dort. Ungemütlich und kahl. Es riecht nach dir und auch ein bisschen muffig. Ich mag es nicht, aber ich mag es, dass du mich gerne bei dir hast, wenn du dort bist. Natürlich willst du eigentlich nur nicht alleine dort sein. Aber das spielt keine Rolle.

Ich frage dich, wohin du fahren willst und du sagst „Zum Bahnhof“.

Ich verstehe nicht.

Du hast noch einen Platz bekommen, sagst du. An der Uni. In K.

„Ich hab den Platz angenommen“, sagst du.

Ich bin nicht wirklich überrascht. Ich freue mich sogar ein bisschen, dass du hier raus kommst, dass du doch noch studieren kannst. Vielleicht geht es dir dann auch besser. Und uns.

„Erstmal geh‘ ich ins Hotel“ sagst du. „Morgen geht’s da schon los“.

Wir fahren zum Bahnhof. Ich finde keinen richtigen Parkplatz und kann deshalb nicht mal mit zum Gleis kommen.

Du nimmst mich in den Arm. „Wird schon“ sagst du. Wahrscheinlich meinst du dich selbst.

Ich frage: „Rufst du mich an?“

„Bestimmt“, sagst du. „Du hörst schon von mir“.

Dann bist du weg. Und ich fahre wieder nach Hause.

In mein warmes Zuhause. Das nicht nach dir riecht und in dem ich nicht alleine in der Kälte sitze. Und fühle mich trotzdem so kalt.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Überraschung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s