Leben

Erzähle deinem Gegenüber von einem peinlichen Moment aus deinem Leben

 

Peinlich. Das ist so eipersons-933564_1280 n Wort, mit dem irgendwie inflationär umgegangen wird. Aber ich persönlich verbinde ein sehr spezielles Gefühl damit. Es steckt irgendwo in der Magengegend, es windet sich, es fühlt sich sehr unwohl, aber gleichzeitig ist es sehr präsent. Es kann sich nicht verstecken. Es steht im Rampenlicht und wird von allen angestarrt, obwohl es sich gerade am allerliebsten unterm Tisch verkriechen würde. Oder noch besser – in der Wand. Jedenfalls irgendwo, wo es niemand sehen kann. Hören auch nicht, denn es lacht mit so einer komischen, dünnen Stimme. Zu hoch. Zu schrill. Zu… alles. Falsch.

Ungefähr so fühlt es sich an.

Das irre ist – ich fühle es selten. Das klingt jetzt erstmal toll. So, als sei ich jemand, dem mega krass egal ist, was alle anderen von ihm denken. Das stimmt so leider auch nicht ganz. Mir sind Dinge häufig unangenehm. Ich stehe nicht allzu gerne im Mittelpunkt und wenn ich etwas Doofes sage, dann würde ich gerne ein Lasso auswerfen und es zurückholen und mit meinem großen fetten Gedankenradierer hinterherradieren durch die Köpfe all derer, die es gehört haben.

Aber: ich komme schnell drüber weg. Es hält nicht an. Maximal für ein paar Momente und dann ist es weg. Und es fühlt sich nicht mehr wuselig an im Magen, ich wende mich einfach wieder anderen Dingen zu und gut. Ich bleibe nicht dran hängen und ich halte mich nicht dran fest. Ich lasse die Situation gehen und denke nicht mehr darüber nach. Und so wandeln sich die peinlichen Momente in meinem Kopf zu egalen Momenten. Wer denkt schon an die?

Advertisements

Ein Kommentar zu „Erzähle deinem Gegenüber von einem peinlichen Moment aus deinem Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s