Allgemein

Happy Birthday to me

birthday-cake-380178_1280Heute  ist mein 29. Geburtstag. Wenn du, liebe*r Leser*in das hier liest, bin  ich  gerade in Ghana, wahrscheinlich in Kumasi.  Ich werde  hoffentlich Elefanten gesehen haben 💕 Und  ich habe Geburtstag, Ghana  hin oder her.

Vor ein  paar  Tagen fiel mir diese Liste wieder ein,  die ich zu meinem 28. Geburtstag  erstellt habe.  Und  dann  komplett  vergessen. Wirklich wahr, das ganze Jahr über habe  ich kein einziges Mal an die Liste gedacht. Natürlich  bin  ich nun sehr neugierig, was  ich mir damals so alles vorgenommen hatte und ob einiges davon eingetreten  ist.

eine neue Arbeit finden, die mich erfüllt und mir Freude macht

Ja, das hat geklappt.Im letzten Dezember habe  ich gekündigt und seit März hab  ich eine neue Arbeit, die mir großen Spaß macht.

 50 Bücher lesen

Nein, definitiv  nicht 😏 Vielleicht habe  ich 10 geschafft,  aber dann wäre  ich  schon  echt gut.  Ich nehme mir das aber immer weiter vor, mehr zu lesen.

Ein Hörbuch einsprechen

Leider  auch nein. Darauf  habe  ich  auch  nach wie  vor Lust.

Riesenrad fahren

Ja! Und zwar  in Paris, wohin  ich seit  Jahren reisen wollte. Das sollte doppelt  zählen,  finde ich.

Das Haus der Geschichte in Bonn besuchen

Leider  auch  nein und  ich fürchte, das  ist inzwischen geschlossen.

Den Jahreswechsel am Meer verbringen (das ist schon geplant, aber ich finde es zählt trotzdem)

Ja, der Plan wurde umgesetzt und wir fahren  dieses  Jahr wieder. Darauf freue  ich  mich.

Mindestens dreimal ins Theater gehen

Nein, ich glaube  ich war kein einziges  Mal im Theater.

Mich bei der Stadtbücherei anmelden

Das hab  ich gemacht, es war Teil des Arbeitslosigkeitsprogramms, das  ich mir vorgenommen  hatte.

Regelmäßig meditieren

Puh,  weit  entfernt  davon.

Zeit mit meiner Familie verbringen

Ja, ich habe meinen beiden Eltern zu ihren Geburtstagen Gutscheine für einen Tochter-Tag  geschenkt und mit beiden einzeln was unternommen. War ein  voller  Erfolg.

Einem Chor oder einer Theatergruppe beitreten

Nein, das ist  nicht passiert.

Im Sommer viel Zeit draußen im Park oder am See verbringen

Ja, der Sommer war  schön.

Mindestens 4 Freunde besuchen, die in anderen Städten wohnen

Nur eine  Freundin, die ich dafür aber viermal gesehen  habe, obwohl  sie in einer anderen  Stadt wohnt 😄

Meinem Blog treu bleiben und regelmäßig schreiben

Mittel, würde  ich sagen.

Präsenter werden

Ja,  ich finde  schon.

An mich glauben

Ja.

Für meine Lieben da sein und ihnen Zeit und Aufmerksamkeit schenken

Ich  hoffe das  ist auch ein ja.

Nach Berlin fahren

Ja, aber total zufällig. Eigentlich war es für die Arbeit,  aber  Office  hatte danach  noch Zeit  für einen Stadtbummel.

Zwei oder mehr Auslandsreisen machen

Ja, ich war in Holland, Kopenhagen, Paris  und Ghana.

Couchsurfen

Bisher  nicht. Ist  vielleicht doch gar  nicht  so mein Ding.

Mal so richtig sauer werden

Ja, ich glaube das hab ich getan. Kommt  immer auf die Perspektive an,  aber aus meiner  Sicht  schon. Und  ich  konnte es auch zeigen.

Im Meer schwimmen

Bin nicht sicher, aber es ist für den Ghana Urlaub geplant. Ich zähle das jetzt mal als ja.

Eine Gruppe gründen oder eine Veranstaltung ins Leben rufen

Also im Grunde genommen war es letztes Jahr meine Idee, einen Urlaub in Holland zu machen. Aber das war vor meinem Geburtstag und das ist eigentlich auch keine Veranstaltung oder Gruppe. Naja, ein Joker muss drin sein.

Einen Monat nichts kaufen (das nicht lebensnotwendig ist)

Epic Fail. Ich habe das versucht und zwar im März. Selten so viel gekauft, wie da.

Zu einem Festival gehen und generell zu mehr Konzerten

Ja! Ich war bei zwei Konzerten mindestens und zwei Festivals, dem Southside und einem kleinen in Hildesheim.

Und in die Kölner Philharmonie

Da war ich auch. Und zwar bei der Vorführung von Disney’s Frozen mit Live Orchester. War toll!

Etwas Abenteuerliches machen (Wild Water Rafting, Bungee Sprung, sowas in der Art)

Hier würde ich auch die Reise nach Ghana anführen wollen. Das ist schon ziemlich abenteuerlich für mich.

Lieben, Lachen, Feiern, Glücklich sein

Yes. Ich hatte ein gutes Jahr mit der 28 und ich freue mich auf die 29. Und sogar schon ein bisschen auf die 30 irgendwie. Das ist langsam so ein „dann hab ich es hinter mir“ Ding für mich.

Nach meiner Rechnung macht das achtzehneinhalb Jas. Gar nicht so schlecht, vor allem, weil ich gar nicht mehr an die Liste gedacht habe. Aber daran sieht man eben auch, dass man die Dinge, die einem wirklich sehr wichtig sind, nicht zu tun vergisst.

Merken

Merken

Merken

Advertisements

9 Kommentare zu „Happy Birthday to me

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s