Mindfulness Tools

Mindfulness Tools: Input

adult beautiful blur casual
Photo by Burst on Pexels.com
*** Anzeige: Da ich hier einige Personen und Seiten nennen werde, kennzeichne ich vorsichtshalber mal mit Anzeige. Ich werde für die Nennung nicht bezahlt. ***

Wie man sich bettet, so liegt man. Dieses Sprichwort fällt mir bei dem Thema als Erstes ein. Vielleicht auch: Wie es in den Wald hinein ruft, so schallt es auch wieder raus.

Worauf ich hinauswill ist: Die Dinge, mit denen wir uns umgeben, die wir in unseren Alltag integrieren und in unsere Gedanken einschließen, haben einen großen Einfluss auf uns. Sie formen uns. Sie versetzen uns in Schwingung, ob wir das wollen und gut finden, oder nicht.

Wenn ich mich stets mit nörgelnden Kolleg*innen umgebe, mir immer wieder aufs Neue anhöre, wie schlecht die Welt ist, wie unfair der Chef, wie tragisch das Schicksal von XY… dann werde ich nicht gerade in eine gehobene Stimmung versetzt.

Ich selbst bin sehr empfänglich für Schwingungen dieser Art. Ich bin empathisch und wenn ich mit jemandem länger Zeit verbringe, der voll mit negativer Energie ist, dann spüre ich das hinterher sehr deutlich. Ich fühle mich dann, als ob ich gerade ein sehr intensives Sportprogramm absolviert hätte, oder als ob ich selbst den Streit geführt hätte, der mir in aller Deutlichkeit geschildert wurde.

Natürlich heißt das nicht, dass nicht jeder mal schlecht drauf ist, rummotzt, die Welt gerade zum Mäusemelken findet und einfach kein Platz für positive Energie da ist. Im Großen und Ganzen haben wir es aber selbst in der Hand, mit wem und mit was wir uns umgeben. Und wenn wir uns den „richtigen“ Input holen, den wir gerade brauchen, dann kann das sehr hilfreich sein und positive Auswirkungen haben.

Für mich sind Podcasts im Moment die Nummer 1 meiner alltäglichen Unterhaltung und ich versuche, solche auszuwählen, die gut zu dem passen, was mir wichtig ist. Das heißt ich höre Podcasts, die mir ein positives Gefühl vermitteln. Entweder, weil sie schöne Geschichten erzählen, denn ich liebe Geschichten und noch mehr, wenn sie erzählt werden. Oder eben solche, bei denen Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Selbstliebe oder Coaching im Vordergrund stehen.

Seit einiger Zeit höre ich zum Beispiel regelmäßig Happy, Holy and Confident von Laura Malina Seiler. Ich weiß, dass sie gerade recht bekannt ist und wie das eben so ist, wenn man bekannt ist, gibt es auch viele Leute, die sie doof finden. Für mich sind die Themen, die sie anspricht und auch ihre Art ganz angenehm. Das „Blabla“ am Anfang und am Ende überspringe ich ehrlich gesagt auch oft einfach. Laura hat zwar auch gewisse spirituelle Ansätze, ich finde aber, dass die im Podcast nicht so vordergründig sind. Sie bringt auch diverse Produkte raus, für die man bezahlen muss (und ich finde nicht gerade wenig), die habe ich aber nicht getestet.

Ein weiterer Podcast, den ich gerne höre, ist Willkommen bei Dir – der 7Mind Podcast. Der gehört zusammen mit der 7Mind App, das ist eine Meditations-App auf Deutsch. Auf solche Apps komme ich übrigens zu einem anderen Zeitpunkt auch noch zu sprechen. In dem Podcast gibt es recht viele Interviews, die ich persönlich weniger mag, als wenn der Sprecher, René Träder, einfach über ein Thema spricht. Ich finde seine Stimme recht angenehm und auch wie er sich den Dingen nähert gefällt mir.

Ein netter Podcast für zwischendurch ist der Glücksgezwitscher Podcast von Isabel Duddeck. Isabel ist noch recht jung und ich finde der Podcast bietet nicht unbedingt tiefe Offenbarungen, aber die Inhalte sind ganz schöne kleine Reminder im Alltag, sich selbst nicht zu ernst und das Leben nicht zu schwer zu nehmen. Außerdem sind die Episoden meist nicht länger als 20 Minuten und lassen sich gut mal so „weghören“.

Hörst Du auch gerne Podcasts? Ich bin immer neugierig auf neue Formate und freue mich über Deine Empfehlung in den Kommentaren!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s